Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Wildpark Mölln

Die Eulenspiegelstadt Mölln liegt unweit von Lübeck in Schleswig-Holstein, hier finden wir am östlichen Stadtrand den Möllner Wildpark. Er liegt in einer wunderschönen Landschaft aus Seen und Wäldern und ist Teil des Naturerlebnisraumes "Wald Landschaft Möllner Seen". Der 20 Hektar große familienfreundliche Wildpark ist täglich rund um die Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei, aber eine Spende ist immer willkommen!

Tiere im Zoo - Foto nur Beispiel Tiere im Zoo - Foto nur Beispiel Tiere im Zoo - Foto nur Beispiel

Hier im Wildpark Mölln leben etwa 100 Tiere in 20 Arten. Die Rundwege im Park führen an den weitläufigen Gehegen von Rehen und Damwild, am Wildschweingehege, am Ziegengatter, an den großen Volieren für einheimische Greif-, Eulen- und Rabenvögel vorbei, dabei kann man die Tiere in einer natürlichen Umgebung beobachten. Auf dem Fledermauspfad können Sie im Wildpark 8 der 22 in Deutschland heimischen Fledermausarten bei der Insektenjagd beobachten.

Eine besondere Erfahrung mit Tieren können Kinder im Streichelzoo erleben, die Tiere lassen sich knuddeln und liebkosen. Im Aquarium leben verschiedene Wassertiere und in den Kleintier-gehegen Kaninchen und Meerschweinchen.

Wenn man Zeit zum austoben braucht, hat man die Möglichkeit auf dem Kinderspielplatz und im Sommer auch am Wasserspielplatz. Am Kiosk können sich die Besucher bei Speisen und Getränken wieder für eine weitere Runde stärken. Übrigens kann man hier Leckereien für die Tiere erwerben, welche man bedenkenlos füttern darf. Auch findet man viele Bänke und Unterstände zum Entspannen oder zu Naturbeobachtungen.

Besonders fallen bei Spaziergang durch den Park die über 250 Jahre alten Bäume auf und ein sagenumwobenes Moor – der Grundlose Kolk, er liegt in der Mitte des Wildparks. Im Findlingsgarten wurden mehr als 40 riesige Gesteinsbrocken aus dem gesamten Kreisgebiet zusammengetragen. Sie stammen von den Gletschern der Eiszeit aus Skandinavien und wurden vor tausenden von Jahren mit dem Eis hierher geschoben. Informationstafeln geben Auskunft über Landschaft, Tiere und Pflanzen.

Am Wildpark stehen den Besuchern mehrere Parkplätze zur Verfügung und er ist durch 5 Eingänge zu betreten. Zu Fuß ist er auch bequem zu erreichen, denn er liegt nur 15 Minuten vom Stadtzentrum oder 20 Minuten vom Bahnhof entfernt.

Alle weiteren Informationen: http://www.moelln.de/moelln/ferien/wildpark.htm

zurück

Copyright der Fotos und der Texte (Quelle Wikipadia) Bernd Sternal 2012

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee