Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Vogelpark Niendorf

Die  Gemeinde Timmendorfer Strand liegt etwa 15 Kilometer nördlich von Lübeck direkt an der Ostseeküste in Schleswig-Holstein. Im Ortsteil Niendorf findet man, umgeben vom Naturschutzgebiet Aalbeek-Niederung, den ganzjährig geöffneten Vogelpark Niendorf mit über 1000 heimischen und exotischen Vögeln in mehr als 250 verschiedenen Arten. Mit seinen rund 70.000 Quadratmetern ist er einer der größten Vogelparks in Deutschland und der größte in Schleswig-Holstein. Die Tiere leben in malerischen Volieren und reetgedeckten Tierhäusern umrahmt von Wiesen und Schilfflächen mit kleinen Teichen, welches durchzogen ist von einem zwei Kilometer langen Wegenetz, welches auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

In den letzten Jahren hat sich der Vogelpark vom Geheimtipp für Kenner zu einem populären Ausflugsziel der Urlauber der Ostseebäder Timmendorfer Strand, Scharbeutz und Travemünde gemausert. Hier findet der Tierliebhaber und Naturfreund die umfangreichste Sammlung von Eulenvögeln, 150 Tiere in 47 Arten aus aller Welt leben im Vogelpark. Darunter auch die indische Zwergohreule, die Schneeeule, der Wüstenuhu, die Waldohreule, der Waldkauz, der Bengal-Uhu und der Turkmenen-Uhu. Verschiedene Eulen-Arten konnten hier schon erfolgreich gezüchtet werden.

Auch die Sammlung der Störche mit 15 Arten ist die umfangreichste in Europa. Im Vogelpark leben folgende Storcharten: Jabiru-Störche, Maguari-Störche, Weiß-Störche, Wollhals-Störche, Abdim-Störche, Sattel-Störche, Gelbschnabel-Störche, Milch-Störche, Schwarz-Störche, Amerikanischen Waldstörche, Bunt-Störche, Schwarzschnabel-Störche, Afrikanische-Klaffschnabel-Störche, Hammerkopf-Störche sowie den Afrikanischen Marabus und Sunda-Marabus.

Hier kann man viele zoologische Raritäten wie Kraniche, Hornvögel, Kormorane, Tukane, Flamingos, Helmkasuare, Pelikane, Reiher, Rallen und andere Sumpf- und Wasservögel, aber auch farbenfrohe Papageien, Fasane, Bussarde, Geier, Sekretär und andere Greifvögel in den Volieren beobachten.

Der Vogelpark wurde 1973 gegründet. 1983 fand die in Bad Schwartau beheimatete umfangreiche Vogelsammlung hier einen neuen Standort. Im Frühjahr 2009 wurde der Park umfangreich saniert, Volieren und Winterquartiere der Vögel wurden vergrößert  und die Anzahl der darin lebenden Tiere aufgrund von EU-Bestimmungen verringert. Seit Mai 2009 ist der Park wieder für das Publikum eröffnet wurden.

Es werden fachkundige ca. 90 Minuten lange Führungen angeboten für unterschiedliche Altersgruppen für Kindergartenkinder bis zum Erwachsenen. Für Schulklassen können spezielle Themen ausgewählt werden die zum Lehrplan passen. Führungen können über die Homepage angemeldet und gebucht werden.

Wenn man nach dem erlebnisreichen Rundgang eine Stärkung benötigt, kann im Terrassen- Restaurant oder Café-Pavillon Abhilfe schaffen, hier gibt es selbst gemachten Kuchen und auch herzhafte Gerichte. Im Souvenirshop findet man zahlreiche Andenken für jeden Geldbeutel zur Erinnerung an das interessante Ausflugsziel Vogelpark Niendorf.

Für Familien mit Kindern stehen Kinderkarre und Bollerwagen bereit. Auch einen Rollstuhl kann man im Vogelpark ausleihen. Hunde dürfen an der Leine im Park mitgeführt werden. Behindertengerechte Toiletten befinden sich auf dem Großparkplatz in der Nähe des Parks.

Öffnungszeiten:
Täglich von 9 bis 20 Uhr.
In der Nebensaison von 10 Uhr bis zum Einbruch der Dämmerung.
Fotografieren ist erlaubt, zur Publikation ist allerdings die schriftliche Genehmigung des Betreibers einzuholen.

Alle weiteren Informationen zu Preisen usw.: http://www.vogelpark-niendorf.de

zurück

Copyright der Fotos und der Texte (Quelle Wikipadia) Bernd Sternal 2012

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee