Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Darßer Ort
im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Am Darßer Ort auf der Halbinsel Fischland - Darß - Zingst mitten im Nationalpark, 6 km westlich von Prerow finden sie das NATUREUM, die Außenstelle des Deutschen Meeresmuseum Stralsund. Einer der ältesten Leuchttürme, er wurde 1847/1848 errichtet und ist 35 m hoch, an der deutschen Ostsee beherbergt seit 1991 eine Ausstellung mit zahlreichen Tierpräparaten und Beschreibungen der Flora und Fauna der Darsslandschaft sowie Ostseeaquarien.

Der Darßer Ort ist ein Anlandungsgebiet und bildet die Nordspitze des Darß. Durch die Anschwemmung von Sand wird der Darßer Ort langsam nach Norden hin verlängert und der Strand von Prerow verbreitert. Die Vegetation entwickelt sich zu einer Heidelandschaft mit leichter Bewaldung.

Um zum Darßer Ort zu gelangen, müssen Sie auf Schusters Rappen oder aufs Fahrrad umsteigen, denn Autos sind tabu. Sie können den Naturerlebnisweg "Darßer Ort" von Prerow aus nutzen, der zum Teil als Holzbohlenweg - zum Schutz der empfindlichen Dünenlandschaft - ausgelegt ist. Auf diesem Weg können Sie die natürliche Veränderung einer Landschaft - die Entwicklung vom Ostseestrand zum Dünenwald - verfolgen.

Der kleine Nothafen am Darßer Ort nahe der Kernzone des Nationalparks wird vom WWF (World wide found of Nature) betrieben. Die Fahrrinne unterbricht den natürlichen Anlandungsprozess des Strömungssandes. Dieser Hafen gehörte früher der DDR-Marine, heute wird das Anlegen von Segelyachten für eine Nacht geduldet, allerdings stehen Naturschützer diesem Hafen mit Skepsis gegenüber.

Deutsches Meeresmuseum
Außenstelle NATUREUM Darßer Ort
Darßer Ort 1-3
18375 Born am Darß
Tel.: 038233-304

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2009

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee