Kopf - Museum, Ausstellung, Heimatstuben -- Ausflugsziele, Sehenswertes an der Ostsee
     

Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Museumshof Lensahn

Lensahn liegt nicht weit entfernt von der Autobahn A1 zwischen Lübeck und Oldenburg in Holstein, den kostenfreien Parkplatz zum Museumshof finden Sie nach der Abfahrt Lensahn von der A1 nach ca. einem Kilometer auf der linken Seite. Hier, auf dem ehemaligen  Prienfeldhof, gibt es viel zu entdecken und anzufassen, über 4000 historische Exponate, Geräte und Maschinen der Land- und Hauswirtschaft und des alten Handwerks sind Schwerpunkte des Museumshofes.

Im Hauptgebäude findet man vor allem alte Geräte der Hauswirtschaft und Werkzeuge. Der landwirtschaftliche Bereich ist in der Feldscheune und der Maschinenhalle untergebracht. Sehenswert sind die Trecker, Mähdrescher und Feldbearbeitungsgeräte aus den Zeiten von 1850 bis 1960. Anfassen ist erlaubt, so auch bei den Geräten zum Ausprobieren, wie Schleifsteine, Mahlsteine zum Mahlen von Getreide, eine Dezimalwaage, eine Schrottmühle, ein Balken zum Durchbohren mit Muskelkraft und auch Trecker dürfen erklettert werden.

Auch heimische Tierarten bevölkern den Museumshof und die benachbarten Wiesen. Pferde, Schafe und Schweine haben ihren Auslauf auf der Weide, das Federvieh auf dem Hof und im Tierkinderstall kann man Küken und Kaninchen streicheln. Im Bauerngarten blühen nicht nur Rosen, auch zahlreiche Kräuterarten verströmen den ihnen eigenen Duft. Der 2,4 km lange Naturlehrpfad führt vorbei an über 362 verschiedenen Arten von Waldbäumen, Büschen und 236 verschiedenen alten Obstbaumsorten (alle im Hochstamm) zu Teichbiotopen, zu idyllischen Rastplätzen, zum Steingeschiebegarten und dem Duft- und Färbergarten. Auf den Museumsfeldern werden alle Getreidesorten als auch Tabak, Senf und Hanf angebaut.

Besonders für Kinder ist das alles ein großes Erlebnis, diese aufregende Reise in die Vergangenheit kann auf dem großen Spielplatz ihren Abschluss finden! Es werden täglich andere Vorführungen angeboten, so zum Beispiel wie Rapsöl gepresst wird oder wie ein hydraulischer Widder Wasser spuckt. Für Schulklassen gibt es ein spezielles Programm "Schule in Aktion", um den Schülern das Leben vergangener Zeiten näher zu bringen. Dabei können Brötchen gebacken werden oder Getreide gemahlen, gepflügt und gesät. Da viel Wert auf Interaktion gelegt wird, führen Handwerker ihre Fertigkeiten vor und regen zum Nachmachen an.

Für Ausflugsgruppen wird das Gruppenprogramm "Ein ereignisreicher Tag auf dem Museumshof" angeboten, dabei kann man eine humorvolle, fachkundige Führung in plattdeutscher Sprache  und einiges mehr buchen. Viele Aktionen und Feste bietet der Museumshof Lensahn an, die finden Sie auf der Homepage: www.museumshof-lensahn.de

Nach dieser Reise in die Zeit kann man in der gemütlichen Gaststube „Im alten Kuhstall“ die rustikale Küche des Landlebens genießen, zum Kaffee werden hausgebackene Torten und Kuchen angeboten.

Adresse:
Museumshof Lensahn
Prienfeldhof
23738 Lensahn
Telefon: 04363/91122
Email: info@museumshof-lensahn.de
www.museumshof-lensahn.de 

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2012

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee