Kopf - Museum, Ausstellung, Heimatstuben -- Ausflugsziele, Sehenswertes an der Ostsee
     

Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Museum für Natur und Umwelt in Lübeck

Das Museum für Natur und Umwelt der Hansestadt Lübeck liegt gleich neben dem Lübecker Dom und ist mit diesem baulich durch einen Kreuzgang verbunden.   Das Museum wurde erstmals im Jahre 1893 als naturhistorisches Museum eröffnet. 1942 wurde das ursprüngliche Museums-gebäude während eines Bombenangriffs auf die Stadt zerstört. Das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1960.

Das Museum baute ursprünglich auf den wissenschaftlichen Sammlungen des deutschen Arztes, Naturforschers, Zoologen und Taxonomen Johann Julius Walbaum (1724 - 1799) auf. Er beschrieb und katalogisierte viele bis dahin unbekannte Arten aus entfernten Gebieten wie den Großen Barrakuda, eine Reihe pazifischer Lachsarten und den Curimata-Pacu aus dem Rio São Francisco. Leider gingen seine Sammlungen während des 2. Weltkrieges verloren.

Heute zeigt das Museum  Exponate zur Natur und Umwelt Lübecks und Holsteins. Auf drei Etagen bietet es spannende Einblicke in die Entwicklungsgeschichte von Pflanzen und Tieren in verschiedenen Landschafts- und die Lebensräumen Schleswig-Holsteins.

Man geht hier auf eine Zeitreise durch längst vergangene Erdepochen, in denen unser Land noch von Schnee, Eis oder Meer bedeckt war. Besondere Ausstellungsstücke sind das Skelett eines Pottwals im Innenhof zum Dom oder die fossilen Bartenwale aus dem unteren Neogen (Miozän), welche in einer Kiesgrube bei Groß Pampau gefunden wurden.

Über heimische Säugetiere, Insekten und Vögel kann man sich in einem Großteil der Ausstellungen informieren. Den Bienen ist dabei eine besondere Ausstellung gewidmet, ein gläserner Bienenstock, in dem man die fleißigen Insekten bei ihren verschiedenen Arbeiten beobachten kann.

Seit 2008 gibt es eine Naturerlebnisausstellung mit dem Namen " Im Reich des Wassermannes". Hier wird der Naturraum der regionalen Gewässer Wakenitz, Trave und der Lübecker Bucht erlebbar gemacht.

Die Dauerausstellungen werden durch ständig wechselnde Sonderausstellungen zu Natur- und Umweltthemen ergänzt. Der Förderverein des Museums für Natur und Umwelt Lübeck e. V.  unterstützt das Museum.

Des weiteren bietet das Museum eine Reihe von museumspädagogischen Angeboten, Vorträgen, Seminaren, Ferienprogrammen, Exkursionen und Veranstaltungen an. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei die kompetente Vermittlung von naturkundlichem Wissen für alle Altersklassen.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter:
http://museum-fuer-natur-und-umwelt.de
Lübecker Museen für Natur und Umwelt in Wikipedia

zurück

Copyright der Fotos Wikipedia und der Texte (nach Wikipedia) Bernd Sternal 2012

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee