Kopf - Museum, Ausstellung, Heimatstuben -- Ausflugsziele, Sehenswertes an der Ostsee
     

Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Inselmuseum in Kirchdorf auf der Insel Poel

In Kirchdorf auf der Insel Poel in der Wismarer Bucht finden wir in der ehemaligen Schule das Heimatmuseum. 1806 wurde das Gebäude errichtet und nennt sich "Inselmuseum".

Auf 250 m² wird die geologische Geschichte und die historische Entwicklung der Insel Poel dargestellt. Man findet hier zum Beispiel Exponate aus der Ur und Frühgeschichte von Poel. Die Fundstücke, aber auch Überliefertes und Erinnerungen der Inselbewohner wurden von den Betreibern des Museums in liebevoller Kleinarbeit zusammengetragen.

Neben der ersten urkundlichen Erwähnung 1163, wird ein Modell der ehemaligen Festungsanlage aus dem 17. Jhd. m Außenbereich des Museums gezeigt. Die Bauarbeiten der Festung Poel waren 1618 abgeschlossen. Nach einer wechselvollen Geschichte begann schon 1648 der Verfall der Festung. Im 19. Jhd. durften die Poeler Bewohner dann die Überreste als Baumaterial nutzen.

Gerade der Geschichte zwischen 1648 und 1903, als die Insel durch das schwedische Königreich besetzt war, ist ein besonderer Teil der Ausstellungsräumlichkeiten gewidmet. Hier erfährt man, wo diese Besetzung ihre Spuren auf der Insel hinterlassen hat.

Ein Teil des Museums, die umfangreiche  natur- und heimatkundliche Sammlung, befasst sich mit der Fauna und Flora sowie mit Geologie und Geographie des Eilands. Aber auch Gerätschaften der Fischerei, der Flachs- und Leinverarbeitung sowie der Milch- und Wurstzubereitung geben Einblick in das vergangene Leben der einfachen Menschen auf der Insel. In der Ausstellung befinden sich auch eine Brautkrone und eine Hochzeitshaube von 1750.

Erinnert wird auch an die Cap-Arcona-Katastrophe vom 3. Mai 1945 in der Neustädter Bucht während des 2.Weltkrieges. Irrtümlich versenkten an diesem Tag britische Jagdflieger den Luxusdampfer "Cap Arcona" mit ca. 4.600 KZ-Häftlingen, davon wurden 28 tot an Poeler Strände gespült.

Aber auch die sechs bis acht Sonderausstellungen im Jahr aus den Bereichen der Malerei, Grafik, Fotografie und der Volkskunde sind immer wieder sehenswert.

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2010

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee