Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Alter Leuchtturm Travemünde

Der Travemünder Leuchtturm an der Lübecker Bucht ist das älteste Seezeichen und der älteste Leuchtturm an der deutschen Ostseeküste. Er wurde 1539 neu erbaut und ist 31 Meter hoch. 1827 wurde der Turm klassizistisch überformt, nach einem durch Blitzschlag ausgelösten Brand war die Reparatur notwendig geworden, da verpasste man ihm gleich ein neues Kleid.
 

Aber die Geschichte eines Hafenzeichens in Travemünde geht noch viel weiter in die Geschichte zurück, bereits 1226 wurde im Lübecker Reichsfreiheitsbrief von Kaiser Friedrich II. ein bestehendes Hafenzeichen urkundlich erwähnt. In den Urkunden der Hansestadt findet man 1316 einen Hinweis auf ein Leuchtfeuer an der Mündung der Trave. Den ersten Leuchtturm zerstörten die Dänischen Truppen im Jahre 1534 während einer Grafenfehde.

Das Leuchtfeuer des Travemünder Leuchtturms wurde 1903 auf elektrisches Licht umgestellt und 1954 wurde er gründlich instand gesetzt. 1972 war es dann soweit, der dienstältester Leuchtturm Deutschlands stellte seinen Betrieb ein, weil durch den Neubau des Maritim-Hotels die Sicht vom Meer auf ihn verdeckt wurde. Seit 1974 befindet sich das neue Leuchtfeuer auf dem Maritim Travemünde. Es ist mit seinem Standort von 115 m ü. NN das höchste Leuchtfeuer in Europa.

Heute hat der Leuchtturm von Travemünde seine Bedeutung als technisches und bauliches Kulturdenkmal, Museum und Wahrzeichen gefunden. Der klassizistische Backsteinbau mit den fünf Gesimsen und acht Geschossen hat in halber Höhe einen Lotsenausguck und schmale, umlaufende Plattform im oberen Teil.

Er beherbergt zahlreiche Exponate zur Geschichte er maritimen Leuchtfeuertechnik. Zum Beispiel: Modelle von Feuerschiffen, Seelaternen und Lichtanlagen anderer Leuchttürme sowie viele Zeitzeugnisse zur Geschichte der Leuchtfeuer. Wer zur obersten Etage aufsteigen möchte, muss 142 Stufen erklimmen, dort findet man die funktionstüchtige Anlage des Alten Travemünder Leuchtturms mit 1000-Watt-Glühlampen und auf der Aussichtsplattform einen tollen Blick über den Skandinavienkai, die Lübecker Bucht bis nach Grömitz und über die Travemünder Altstadt

Weitere Informationen:
Die Öffnungszeiten für die Besteigung des Leuchtturms:
im Winter 11.00 - 16.00 Uhr und im Sommer: 11.00 - 17.00 Uhr

Weitere Informationen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtturm_Travemünde

zurück

Copyright der Fotos wikipedia und
der Texte (Quelle wikipedia) Bernd Sternal 2012

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee