Kopf - Gärten und Parkanlagen -- Ausflugsziele, Sehenswertes an der Ostsee
     

Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Rosenhof Zinnowitz auf Usedom

In Zinnowitz auf der Insel Usedom am Ortsausgang nach Neuendorf findet man den Rosenhof der Familie Wulff, das ist ein Garten für Liebhaber. Der Gartenbauingenieur Uwe Wulff hatte den ersten Teil seines Projektes bereits 2007 fertig gestellt. Auf der 12.000 Quadratmeter großen, weitläufigen Anlage "Rosenhof" können etwa  3.000 Rosenpflanzen besichtigt und bestaunt werden.

Sie versetzen den Besucher in eine besondere Welt, in die Welt der „Königin der Blumen“. Rosen werden schon seit mehreren Tausend Jahren gezüchtet und sind bis heute in allen Kulturen stark mit Mythen verbunden und galten lange Zeit als Heilpflanzen. Auch wenn man den Ursprung der Rosen meist im Orient vermutet, stammt diese Pflanze ursprünglich aus der nördlichen Hemisphäre.

Den Rundgang beginnt am Senkgarten, er ist eingerahmt mit einem blauen Meer aus blühenden Lavendelstauden. Fische, Frösche und Seerosen beherbergt der Teich in der Mitte  und spiegelt den Himmel darüber wieder. Weiter geht es zur selbst gezogenen Bonsaigruppe, am "Amerikanischen Vorgarten" im Renaissance-Stil vorbei zum Gemüsegarten mit Kräuterturm. Der Rosenpavillon lädt zum Verweilen ein. Bevor man am Froschkönigbrunnen angelangt, kann man den Victorianischen Rundgarten bestaunen. Nun geht es aufwärts zum Aussichtspunkt, hier blickt man über den Dahliengarten zum Achterwasser und kann auch schon mal einen Blick in die Tiefgärten werfen.

Nun hat man die Wahl zuerst den Dahliengarten zu besuchen oder hinab in die Tiefgärten zu steigen. In der Dahlienanlage können Sie circa 3.000 Dahlien in 70 Sorten bewundern. Die Blütezeit beginnt ab Mitte Juli und im Mitte August findet die jährliche Dahlienschau statt. Die Tiefgärten erreicht man über gewundene Wege am bewaldeten Hang hinab zwischen Schattenstauden. Unten angekommen kann man zwischen den Rosen- und Staudenbeeten umhergehen und die Farbenvielfalt bewundern. In der Anlage wechseln sich Sträucher, Kletterrosen, bewachsene Mauerelemente, Solitärpflanzen und Beete ab.

Wer den Garten zwischen Ende Mai und Mitte Oktober besucht, hat die Möglichkeit einer persönliche Führung durch den Gartengestalter Herrn Wulff, Gruppen sollten sich vorher anmelden. Herr Wulff gibt gerne seine Erfahrungen über den Anbau und die Pflege der Königin der Blumen an Besucher weiter.

Wer nach diesem visuellen Genuss auch ein wenig Hunger verspürt, kann sich im Gartencafé stärken, welches auch für Nicht-Rosenhof-Besucher offen steht. Der Hofladen rundet dieses Ausflugsangebot ab, hier findet nicht nur der Kleingärtner alles Notwendige, sondern auch besondere kulinarische Erzeugnisse, wie Rosengelee und Rosenzucker sind hier erhältlich. Das Sortiment, vor allem aus der regionalen Produktion, reicht von Produkten aus Hagebutten, Sanddorn, Schlehe und, wie schon genannt, Rosen.

Weitere Informationen unter www.rosenhof-usedom.de

zurück

Texte nach www.rosenhof-usedom.de
Copyright der Fotos Bernd Sternal 2012

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee