Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Baudenkmale
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Inseln
> Kultur
> Kuriositäten
> Leuchttürme
> Mühlen an der Ostsee
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Brücken & Seebrücken
> Seefahrt, Schiffe, ...
> Strände
> Tiere & Tiergärten
> Traditionen & Handwerk
> Wandern & Biken

> Ostsee-Hotels online   
   Buchen mit
                      Booking >>>


> Suchmaschine
 
> Hier möchte ich Werben!

> Gastgeber-Regionen    an der Ostsee

> Last-Minute Angebote
   an der Ostsee

> Ostsee-Karte

> Ostsee-Bücher, Karten,
   Kalender, Bildbände
   und vieles mehr ...

> Ostsee-Ausflugsziele-
   Forum


> Impressum

Hier kostenlose Reiseführer von der Ostsee anfordern >>>       

 

 

 
 

Kletterpark Greifswald

Auch in der Universitäts‑ und Hansestadt Greifswald ist das Kletterfieber ausgebrochen, im Greifswalder Volksstadion befindet sich ein naturnaher Hochseilgarten.

Hobbybergsteiger, ob Groß oder Klein, üben sich hier im Klettern, Steigen und Balancieren von Baum zu Baum in der freien Natur. Für die Sicherheit sorgt das umlaufende "Sicherungssystem SafetyLine", es  ist so konstruiert, dass es ein unbeabsichtigtes Entsichern zuverlässig verhindert. Allerdings erfordert es eine Greifhöhe von 1,50 Meter. Für Kinder, welche diese Größe noch nicht erreichen, muss ein Erwachsener die Sicherung übernehmen.

Die verschiedenen Kletterelemente mit unterschiedlichen sich steigernden Schwierigkeitsgraden stehen für den Kletterer bereit seinen Mut und seine Geschicklichkeit zu erproben. Ein absolut einmaliges Freizeitvergnügen für fast jeden, welches Spaß, Spiel, Fitness, Abenteuer und Risiko bietet. Aber gleichzeitig wird das eigene Körpergefühl geschult, die Geschicklichkeit verbessert und dem Bewegungsmangel vorgebeugt.

Jeder Kletterer hat genug Zeit, um die die verschiedenen Elemente in Ruhe auszuprobieren, sich selbst seine Route zusammenzustellen, denn die Kletterzeit beträgt zwei Stunden. Dabei auftretende Ängste in der Höhe kann man versuchen zu überwinden, eine Pause auf einer der großen Plattformen zu machen, die Aussicht zu genießen oder ein Element zu wiederholen und so die gesamte Aktion in positiver Erinnerung behalten.

Eine Altersbeschränkung gibt es nicht, wer sich fit fühlt, kann hier seine sportlichen Ambitionen ausleben. Für die Sicherheit gibt es die komplette Ausrüstung am Kletterwald sowie eine gründliche Einweisung zur Benutzung der Sicherungssysteme durch geschulte Trainer, damit die Bewältigung der einzelnen Kletterelemente für sie kein Risiko darstellt und ihnen Spaß bereitet.

Es werden besondere Tarife für Auszubildende, Studierende, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Personen mit KUS-Pass (Kultur- und Sozialpass), ebenfalls für Gruppen sowie Spezialtarife für die Belegschaft von Firmen oder für Vereine angeboten. Voranmeldung bei Gruppen ab 10 Teilnehmern notwendig.

Kletterwald Kletterwald Kletterwald

Beispiel-Fotos: Kletterwald Kühlungsborn.

Folgende fünf Schwerpunkte hat der Seilgarten:

  • Ökologisch nachhaltiger Seilgarten
  • Individuelle Kletterrouten
  • Soziale Orientierung (Klettern fördert Selbstvertrauen und Gemeinschaftsgefühl)
  • Sicherheit und Wohlbefinden
  • Pädagogisches Klettern Greifswald

Preise, Saisonstart, Öffnungszeiten und alle weiteren Infos finden Sie hier:
https://greifswaldseil.de/

Kontakt::
GreifswaldSeil Wolgaster Str. 62
17489 Greifswald (Eingang Volksstadion)
info@greifswaldseil.de

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2012

 
Pauschale Anfagen an Gastgeber an der Ostsee